Samstag, 12. Oktober 2013

Musik die Fred mag: T.V. Smith


T.V. Smith (5.4.1956) ein englischer Songwriter und Singer-Songwriter aus Hornchurch. Smith ist der häufigste Nachname in Grosbritannien und das TV Gerät der meist genutzte Haushaltgegenstand, so ergab sich daraus der Name T.V. Smith.
Bereits in der Schule gewann er nationale Schreibwettbewerbe mit seiner Lyrik und gründete eine Schülerband.
1976 zog er nach London, schloss sich der Punkszene an und gründete mit seiner Lebensgefährtin Gaye Advert die Band The Adverts.
1984 gründete Smith, unter anderem mit Tim Cross, die Band T. V. Smith’s Cheap, mit der er bis 1989, größtenteils ohne Gage, durch die Clubs tingelte.
Seit 1990 widmet sich T.V. Smith seiner Solokarriere, verzichtet auf feste Bandmitglieder und Manager. Seine Touren organisiert er alleine, ist dabei aber Hilfe von Freunden angewiesen. Seither ist Smith unterwegs mit kleinem Gepäck, seiner Gitarre und einem Sequenzer.
Auch Fred durfte schon mit T.V. Smith auf einer Bühne stehen und wir hoffen dies bald wiederholen zu können.






T. V. Smith

1983 Channel 5
1992 March of the Giants
1994 Immortal Rich
1998 Generation Y
2001 Useless
2003 Not a Bad Day
2006 Misinformation Overload
2007 Crossing the Red Sea with the Adverts Live in The 100 Club, London 5. April
2008 In the Arms of My Enemy
2009 Live at the N. V. A. Ludwigsfelde, Germany Doppel-CD
2010 Sparkle in the Mud
2011 Coming in to Land
2012 Dangerous Playground EP
2012 Lucky Us
2013 Acoustic Sessions Volume 1
Kommentar veröffentlichen